NNP - Artikel vom 10.02.2014

Prinzessin Bianca und Prinz Jürgen grüßen die Narren

Es grüßt das neue Prinzenpaar im Eschhöfer Karneval: Prinzessin Bianca I. und Prinz Jürgen II. vu de Kapelle-Wiss mit Gefolge. Fotos: Braun

Auch die Kinder Sophia-Marie, Lara-Celine und die Zwillinge Luzia-Magdalena und Max-Benedikt sind im närrischen Hofstaat

Das lange Warten hat endlich ein Ende: Prinzessin Bianca I. und Prinz Jürgen II. vu de Kapelle-Wiss sind am Sonntag zum neuen Prinzenpaar des Eschhöfer Karnevals gekürt worden.

Limburg-Eschhofen. 

Im Eschhöfer Feuerwehrgerätehaus war kein freier Platz mehr zu bekommen, als die Mitglieder des Fastnachtsclubs Eschhofen (FCE) mit Sitzungspräsident Björn Wagner an der Spitze die neuen Regenten in ihr Amt einführten. Zepter und Insignien erhielten sie von ihrer Vorgängerin, Prinzessin Susanne I. von der Backstub“, die abschließend noch einmal mit ihrem närrischen Gefolge den „Eisbären-Tanz“ aufführte.

Prinzessin Bianca I., das ist im bürgerlichen Leben Bianca Lang, geborene Wagenbach, ist im Eschhöfer Ortsteil Mühlen groß geworden und stand schon als kleines Mädchen beim Karneval im Rampenlicht, später auch mit ihrer Mutter in der Bütt des Pfarrzentrums. Sie hat in Eschhofen Handball gespielt und als Kind bei Aloisia Rörig geturnt. Bianca Lang, die im Limburger Vincenz-Krankenhaus arbeitet, hat schon als kleines Mädchen den großen Wunsch gehabt, „einmal Prinzessin zu sein“. Ihr Mann Jürgen Lang, alias Prinz Jürgen II. vu de Kapelle-Wiss, hat ihr nun diesen Wunsch nun erfüllt. Aber die Vorarbeiten dazu liegen schon Monate zurück. Bereits im August hatte Bianca Lang, aktives Mitglied bei den Weißen Funkern Kirberg, damit begonnen, die Kostüme für den königlichen Auftritt zu nähen. Denn die ganze Familie ist bei den Auftritten des Prinzenpaares dabei: auch die Kinder Sophia-Marie, Lara-Celine und die Zwillinge Luzia-Magdalena und Max-Benedikt. Jürgen Lang, der seine Frau bei einem Feuerwehr-Lehrgang kennenlernte und seit über 30 Jahren in Hünfelden-Kirberg wohnt, arbeitet in Idstein als Maschinenbautechniker. Sein großes Hobby ist neben dem Karneval die Feuerwehr: er ist Wehrführer in Kirberg und im Kreis Limburg-Weilburg Kreisbrandmeister und Kreisausbilder. In Kirberg ist er seit über 20 Jahren bei den Weißen Funkern Kirberg auf der Bühne, war Sitzungspräsident und ist im Vorstand aktiv.

Warum aber wollte das Ehepaar Prinzenpaar in Eschhofen werden? Das hat seinen guten Grund: als Jürgen Lang den Posten des Wehrführers übernahm, setzte ihm seine Frau die Forderung auf die Brust: „Nur wenn wir im Gegenzug Prinzenpaar in Eschhofen werden. Und das mit allen Konsequenzen!“ Gesagt, getan.

Bei verschiedenen Veranstaltungen in Eschhofen kann man das neue Prinzenpaar in den kommenden Wochen erleben. Wer dabei sein will, muss sich beeilen: der Kartenvorverkauf für die Kappensitzung des Turnvereins Eschhofen (TVE) am Samstag, 1. März, hat schon begonnen. Und die Frauenfastnacht des TVE steigt bereits am Sonntag, 23. Februar, ab 16.11 Uhr im Bürgerhaus.

Der Höhepunkt ist jedoch am Sonntag, 2. März, angesagt, wenn sich ab 14.11 Uhr der Fastnachtsumzug des FCE durch Eschhofen und Mühlen schlängelt – mit der traditionellen Abschlussparty im Bürgerhaus, zu dem die ganze Bevölkerung aus Eschhofen und den umliegenden Gemeinden eingeladen ist. Und am Dienstag, 4. März, wird das Eschhöfer Prinzenpaar ab 14.11 Uhr auch am Fastnachtsumzug in Wilsenroth teilnehmen. bra