NNP - Artikel vom 08.02.2016

Gar nicht abgehoben

Der Fastnachtsclub Eschhofen (FCE) hatte zum großen Umzug geladen, und viele Karnevalisten waren dabei.

Ein Hingucker – egal in welchem Kostüm.

Ein Hingucker – egal in welchem Kostüm. Foto: Sascha Braun

Zu Fuß oder auf dem Traktor – viele Karnevalisten in närrischen Kostümen waren nach Eschhofen gekommen.

Zu Fuß oder auf dem Traktor – viele Karnevalisten in närrischen Kostümen waren nach Eschhofen gekommen. Foto: Sascha Braun

Limburg-Eschhofen.  

Keine Frage: Wenn ganz Eschhofen wackelt, dann hat der Fastnachtsclub Eschhofen (FCE) zum großen Umzug geblasen. Und obwohl gestern parallel der Dreierbundsumzug durch Diez lief, waren insgesamt 20 Zugnummern und fast 300 Teilnehmer aus Eschhofen, Lindenholzhausen und Dehrn dabei, um mit den Narren durch Eschhofen und Mühlen zu laufen, zu rollen – oder durch die Lüfte zu fahren: Mit ihren überdimensionalen Heißluftballons begeisterte die Fußgruppe „Die Abgehobenen“. Die Mitglieder des Fastnachtsclubs Eschhofen (FCE) hatten sich bei den Planungen wieder einmal selbst übertroffen. Unter dem Motto „Yabba Dabba Doo“ hatten sich die Karnevalisten als „Flintstones“ verkleidet: Wilma und Fred Feuerstein lassen grüßen. Sogar ein steinzeitliches Gefährt, das nur durch Muskelkraft betrieben wurde, polterte durch den Ort. Fastnachtsstimmung pur herrschte auch entlang der Strecke, wo es Süßes und Saures regnete, und auch bei den Getränken wurde natürlich nicht gespart. Clowns, Maikäfer und Bienen zählten zu den beliebtesten Motiven der Zugteilnehmer, die das närrische Volk am Straßenrand wieder mit reichlich Kamellen eindeckten.

Der krönende Abschluss des närrischen Treibens fand bei einer After-Zug-Party im Bürgerhaus statt.

(bra)